Aktueller Fortschritt

Gefahren: 374,6 kmNoch zu fahren: 0,0 km
100% gefahren

Die Guttempler-Friedensfahrt 2016 hat ihr Ziel in Bremerhaven erreicht.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

  • 20160508_012bremerhaven.jpg
  • 20160508_013bremerhaven.jpg
  • 20160508_014bremerhaven.jpg
  • 20160508_015bremerhaven.jpg
  • 20160508_016bremerhaven.jpg
  • 20160508_017bremerhaven.jpg
  • 20160508_018bremerhaven.jpg
  • 20160508_019bremerhaven.jpg
  • 20160508_020bremerhaven.jpg
  • 20160508_021bremerhaven.jpg
  • 20160508_022bremerhaven.jpg
  • 20160508_025bremerhaven.jpg
  • 20160508_026bremerhaven.jpg
  • 20160508_027bremerhaven.jpg
  • 20160508_028bremerhaven.jpg
  • 20160508_029bremerhaven.jpg
  • 20160508_030bremerhaven.jpg
  • 20160508_031bremerhaven.jpg
  • 20160508_032bremerhaven.jpg
  • 20160508_033bremerhaven.jpg
  • 20160508_034bremerhaven.jpg
  • 20160508_035bremerhaven.jpg
  • 20160508_036bremerhaven.jpg
  • 20160508_037bremerhaven.jpg
  • 20160508_039bremerhaven.jpg
  • 20160508_040bremerhaven.jpg
  • 20160508_041bremerhaven.jpg
  • 20160508_043padingbuettel.jpg
  • 20160508_044padingbuettel.jpg
  • 20160508_045padingbuettel.jpg
  • 20160508_046padingbuettel.jpg
  • 20160508_047padingbuettel.jpg
  • 20160508_048cappel-neufeld.jpg
  • 20160508_049cappel-neufeld.jpg
  • 20160508_050cappel-neufeld.jpg
  • 20160508_051cappel-neufeld.jpg
  • 20160508_053berensch.jpg
  • 20160508_054arensch.jpg
  • 20160508_055sahlenburg.jpg
  • 20160508_056cuxhaven.jpg
  • 20160508_057cuxhaven.jpg
  • 20160508_058cuxhaven.jpg
  • 20160508_059cuxhaven.jpg
  • 20160508_060cuxhaven.jpg
  • 20160508_061cuxhaven.jpg
  • 20160508_062cuxhaven.jpg
  • 20160508_063cuxhaven.jpg
  • 20160508_064cuxhaven.jpg
  • 20160508_065cuxhaven.jpg
  • 20160508_066cuxhaven.jpg
  • 20160508_067cuxhaven.jpg
  • 20160508_069cuxhaven.jpg
  • 20160508_070cuxhaven.jpg
  • 20160508_071cuxhaven.jpg
  • 20160508_072cuxhaven.jpg
  • 20160508_073cuxhaven.jpg
  • 20160508_074cuxhaven.jpg
  • 20160508_075elbmuendung.jpg
  • 20160508_076elbmuendung.jpg
  • 20160508_077elbmuendung.jpg
  • 20160508_078elbmuendung.jpg
  • 20160508_079elbmuendung.jpg
  • 20160508_080elbmuendung.jpg
  • 20160508_081elbmuendung.jpg
  • 20160508_082elbmuendung.jpg
  • 20160508_083elbmuendung.jpg
  • 20160508_084elbmuendung.jpg
  • 20160508_085elbmuendung.jpg
  • 20160508_086elbmuendung.jpg
  • 20160508_087elbmuendung.jpg
  • 20160508_088elbmuendung.jpg
  • 20160508_089elbmuendung.jpg
  • 20160508_090elbmuendung.jpg
  • 20160508_091elbmuendung.jpg
  • 20160508_092elbmuendung.jpg
  • 20160508_093elbmuendung.jpg
  • 20160508_094elbmuendung.jpg
  • 20160508_095elbmuendung.jpg
  • 20160508_096elbmuendung.jpg
  • 20160508_097elbmuendung.jpg
  • 20160508_098elbmuendung.jpg
  • 20160508_099elbmuendung.jpg
  • 20160508_100elbmuendung.jpg
  • 20160508_101elbmuendung.jpg
  • 20160508_102elbmuendung.jpg
  • 20160508_103elbmuendung.jpg
  • 20160508_104elbmuendung.jpg
  • 20160508_105elbmuendung.jpg
  • 20160508_106elbmuendung.jpg
  • 20160508_107elbmuendung.jpg
  • 20160508_108elbmuendung.jpg
  • 20160508_109elbmuendung.jpg
  • 20160508_110elbmuendung.jpg
  • 20160508_111elbmuendung.jpg
  • 20160508_112elbmuendung_1.jpg
  • 20160508_113elbmuendung_1.jpg
  • 20160508_114elbmuendung_1.jpg
  • 20160508_115elbmuendung.jpg
  • 20160508_116elbmuendung.jpg
  • 20160508_117elbmuendung.jpg
  • 20160508_118elbmuendung.jpg
  • 20160508_119elbmuendung.jpg
  • 20160508_120elbmuendung.jpg
  • 20160508_121elbmuendung.jpg
  • 20160508_122elbmuendung.jpg
  • 20160508_123elbmuendung.jpg
  • 20160508_125elbmuendung.jpg
  • 20160508_126elbmuendung.jpg

Der Guttempler-Kongress in Bremerhaven war zwar Ziel der Friedensfahrt – der Weserradweg ist dort jedoch noch nicht zu Ende. Er folgt noch der Außenweser in die Nordsee bis Cuxhaven. Unvollendete Werke sind unbefriedigend, darum setze ich die Fahrt nach der letzten Guttempler-Sitzung des Kongresses fort. Der Weg führt in Bremerhaven durchs Hafengebiet und entlang des Container-Terminals nach Wremen. Zwölf aufgestapelte Container bieten einen idealen Aussichtspunkt über das gesamte weitläufige Areal.

Heute zähle ich zu den schon genannten Glückspilzen, die auf dieser Deichstrecke den Wind im Rücken haben. Er kommt aus Ostsüdost und solange der Weg strikt nördlich führt, hilft er schieben. Doch auf halber Strecke knickt die Küstenlinie nordöstlich ab und nun droht ein scharfer Seitenwind, dass es Mühe macht nicht den Kurs zu verlieren. Dass der Radweg zugleich eine öffentliche Straße ist, an der viele Freienhäuser aufgereiht liegen, erleichtert die Begegnung mit motorisierten Verkehrsteilnehmern auch nicht gerade – zur großen Freude wird trotz des starken Verkehrsaufkommens an diesem schönen Sonnentag von allen sehr umsichtig gefahren.

Ich lerne auf bis in den letzten Winkel vollgeschriebenen Ortsschildern, dass ich mich an der Wurster Nordseeküste befinde und während ich mir noch Wortspiele auszudenken beginne, erfahre ich ebenfalls, dass wer hier »Arensch« sagt, auch »Berensch« sagen muss – so heißen zwei aufeinenander folgende Dörfer, die schon zum Stadtgebiet Cuxhavens zählen. In Sahlenburg führt der Weg durch einen lichten Wald, der auch den Wind unmerkbar werden lässt.

Nach drei Stunden Fahrt stehe ich in einem Ortsteils Cuxhavens vor einem Wegweiser, der mir links Cuxhaven über 14 Kilometer und rechts nur noch sieben anbietet. Ich beschließe heute faul zu sein und erspare mir den längeren Bogen über Duhnen und stehe bald darauf am Anleger der neuesten Elbfähre, die zugleich auch den längsten Weg fährt und Cuxhaven mit Brunsbüttel verbindet. Sie ist erst seit August 2015 in Betrieb und wird von einer estnischen Reederei betrieben. Darum fehlen für Radfahrer auch noch jegliche Hinweise auf sie, jedoch kann in diesem Fall zunächst dem Auto-Wegweiser Richtung Häfen gefolgt werden, dem bald schon spezielle Richtung Elbfähre folgen.

Ich beobachte das Ablegen der »Grete«, die mit noch aufgeklapptem Heck den Anleger verlässt, das sich aber bald darauf zu schließen beginnt – nach der »Estonia«-Havarie ist man ja schon ein wenig besorgt bei solchem Anblick. Es bleibt bis zur nächsten Abfahrt, zu der ich mich mit Freund Rüdiger verabredet habe, noch über eine Stunde, die ich im Stadtzentrum verbringe. Dann folgt das Treffen am Anleger, Fahrradgespann und Gepäck werden im geräumigen Bulli verstaut und bald darauf verlassen wir auf der »Anne-Marie« Cuxhaven für die 90-minütige Fahrt quer über die weite Elbmündung, die aber bei ablaufendem Wasser und Gegenwind länger werden wird.

In den beginnenden Sonnenuntergang begegnen uns zwei Segelschulschiffe, zuerst die polnische »Dar Młodzieży« (zu deutsch »Das Geschenk der Jugend«), kurz darauf die russische »Krusenstern«, benannt nach dem russischen Admiral, die als »Padua« in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts in Bremerhaven gebaut worden war und 1946 als Reparationsleistung an die damalige UdSSR übergeben wurde. Um den 7. Mai (Überseetag) herum wird in Hamburg der Hafengeburtstag gefeiert, damit sind Anlass und Startort der beiden Schiffe geklärt. Zwei herrliche Motive vor untergehender Sonne beschließen den rundum zufriedenstellenden Tag und krönen den Abschluss der diesjährigen Guttempler-Friedensfahrt auf dem Weserradweg.

Wir sehen uns im nächsten Jahr in Hamburg, wo die Friedensfahrt 2017 zum Guttemplertag nach Husum beginnen wird!

contentmap_plugin